Palm: Neue Treo-Vertriebsstrategie in den USA

Mittwoch, 20. August 2008 18:03
Palm

NEW YORK - Palm Inc. (Nasdaq: PALM, WKN: A0ETPB) muss die Markteinführung von Treo ohne Vertriebspartner in den USA starten. Der US-Handheldhersteller konnte bislang noch kein Mobilfunkunternehmen für das neue Telefon gewinnen. 

Entsprechend werde man vorerst die Telefone für Kunden sämtlicher Mobilfunkanbieter freischalten, so Palm heute in einer Presseerklärung. Ist ein Mobiltelefon exklusiv nur bei einem oder mehreren Anbietern erhältlich, erfolgt der Verkauf „gesperrt“. Sprich, Kunden können das Telefon nur mit SIM-Karten des jeweiligen Unternehmens nutzen. Auf dem US-Markt kooperiert Palm momentan mit Sprint Nextel. Gemeinsam mit dem Mobilfunknetzbetreiber wird das Treo 800w, ein Vorläufermodell des aktuellen Smartphones Treo Pro, vertrieben. Interesse an einem Vertrieb des aktuellen Modells bestehe jedoch nicht. In Europa und Australien sieht die Situation hingegen anders aus: Die Vodafone Group Plc. wird die Einführung auf dem europäischen Markt unterstützen, für Australien konnte Telstra gewonnen werden. 

Meldung gespeichert unter: Palm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...