Lässt Hewlett-Packard Palm Smartphones sterben?

Freitag, 4. Juni 2010 15:44
Palm

PALO ALTO (IT-Times) - Trotz der 1,2 Mrd. US-Dollar schweren Übernahme von Palm durch Hewlett-Packard (HP) könnten Palm Smartphones bald der Vergangenheit angehören. HP CEO Mark Hurd kündigte an, keine neuen Palm-Smartphones mehr auf den Markt bringen zu wollen, wie der Branchendienst DailyTech meldet.

Hurd stellte im Rahmen der Bank of America Merill Lynch Technologiekonferenz nochmals klar, dass HP (NYSE: HPQ, WKN: 851301) den PDA-Pionier nicht dazu gekauft habe, um im Smartphone-Markt Fuß zu fassen. So habe man das Unternehmen insbesondere wegen des Mobile-Betriebssystems webOS übernommen.

Meldung gespeichert unter: Palm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...