Palm meldet Zahlen und enttäuscht mit Ausblick

Dienstag, 2. Oktober 2007 08:45
Palm

SUNNYVALE - Der amerikanische PDA- und Smartphone-Spezialist Palm (Nasdaq: PALM, WKN: A0ETPB) muss für das vergangene erste Fiskalquartal 2008 einen Verlust ausweisen. Gleichzeitig warnt das Unternehmen vor schwächeren Geschäftszahlen im laufenden Quartal.

So berichtet Palm von einem marginalen Umsatzanstieg auf 360,8 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei verlor Palm 841.000 US-Dollar oder einen US-Cent je Aktie, nachdem das Unternehmen im Vorjahr noch ein Plus von 16,5 Mio. Dollar einfahren konnte.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen wie Restrukturierungs- und Aktienkompensationskosten konnte Palm einen Nettogewinn 9,7 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie realisieren und damit die Gewinnerwartungen des Marktes übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 360,3 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von acht US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Palm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...