Palm meldet höheren Verlust im dritten Quartal

Freitag, 20. März 2009 15:13
Palm

SUNNYVALE - Der amerikanische Smartphone-Hersteller Palm (Nasdaq: PALM, WKN: A0ETPB) rutscht im vergangenen dritten Fiskalquartal 2009 tiefer in die Verlustzone. Analysten halten die Ergebnisse allerdings für irrelevant, da nunmehr alles vom Erfolg des neuen Touchscreen-Smartphones Palm Pre abhänge, welches im Sommer auf den Markt kommen soll.

So meldet Palm für das jüngste Quartal einen Umsatzeinbruch um 71 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 90,6 Mio. US-Dollar. Der Verlust summierte sich dabei auf 98 Mio. Dollar oder 89 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 57 Mio. Dollar oder 53 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen etwaiger Einmalfaktoren summiertes sich das Minus im jüngsten Quartal auf 94,7 Mio. Dollar oder 86 US-Cent je Aktie, womit Palm die Markterwartungen deutlich verfehlte. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Nettoverlust von nur 59 US-Cent je Aktie sowie mit Einnahmen von 105 Mio. Dollar kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Palm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...