Online-Reiseanbieter eLong steckt tief in roten Zahlen

Mittwoch, 27. August 2008 11:45
eLong

PEKING - Chinas zweitgrößter Online-Reisedienstleister eLong (Nasdaq: LONG, WKN: A0DK2K) gab die Zahlen für das zweite Quartal 2008 bekannt. Danach rutschte der chinesische Online-Reiseanbieter tiefer in die roten Zahlen.

Während eLong den Umsatz im zweiten Quartal 2008 gegenüber dem Vorjahresquartal um zehn Prozent auf 86 Mio. Renminbi (RMB) verbessern konnte, stieg der operative Verlust im gleichen Zeitraum von 5,7 Mio. RMB auf 7,9 Mio. RMB. Das Nettoergebnis verschlechterte sich von minus 18,4 Mio. RMB auf 20,3 Mio. RMB. Entsprechend verschlechterte sich auch das Ergebnis je Aktie von minus 0,08 RMB im zweiten Quartal 2007 auf 0,8 RMB im abgelaufenen zweiten Quartal dieses Jahres.

Meldung gespeichert unter: eLong

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...