NTT DoCoMo: Umsatz unter Druck - Abkehr von GSM-Diensten bis 2012

Freitag, 29. Januar 2010 15:19
Deutsche Telekom - T-Mobile Telefonieren

TOKIO (IT-Times) - Die NTT DoCoMo Inc. (WKN: 916541) konnte im dritten Quartal 2009 auf der Ergebnisseite weiter wachsen. Dies geht aus den heute veröffentlichten Zahlen des  japanischen Netzbetreibers hervor.

Der Umsatz des Mobilfunkunternehmens lag mit 1,09 Billionen Japanischen Yen indessen um 1,3 Prozent unter dem Vorjahreswert. Beim Umsatz je Kunde (ARPU) musste NTT DoCoMo indessen einen Rückgang um 4,5 Prozent auf 5.470 Yen hinnehmen. Grund seien geringere Gesprächsumsätze gewesen. Auch die Nachfrage nach Mobiltelefonen konnte im dritten Quartal 2009 nicht an den Vorjahreswert anknüpfen. Mit 4,2 Millionen Stück fiel diese um 6,9 Prozent niedriger aus als noch in 2008. Anders präsentierte sich die Lage allerdings beim Ergebnis. NTT DoCoMo meldete einen operativen Gewinn von 217,4 Mrd. Yen und damit eine Verbesserung um 28 Prozent verglichen mit dem dritten Quartal 2008. Der Nettogewinn legte um 48 Prozent zu und notierte zum Quartalsende bei 135 Mrd. Yen.

Meldung gespeichert unter: NTT DoCoMo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...