NTT DoCoMo mit fortfahrendem Kundenschwund

Dienstag, 29. Januar 2008 12:15

Als erster japanischer Mobilfunknetzbetreiber hat NTT DoCoMo (WKN: 916541) heute die Zahlen für das dritte Quartal des Fiskaljahres 2007 veröffentlicht. Der Betreiber kämpft nach wie vor mit rückläufigen Nutzerzahlen.

So sank der Umsatz um 2,1 Prozent auf 3,522 Billionen Yen (3. Quartal 2006: 3,597 Billionen Yen). Noch stärker fielen die durch den Mobilfunkservice generierten Umsätze, welche um 3,1 Prozent auf 3,06 Billionen Yen sanken. Besonders litt jedoch der Gewinn des Netzbetreibers. Neben dem Umsatz sanken auch die durchschnittlichen Einnahmen pro Nutzer (ARPU), welche mit 6.290 Yen pro Kunde auf dem niedrigsten Stand der vergangenen Jahre sank und alleine im Vergleich zum Vorjahr um 5,7 Prozent schrumpfte.

Meldung gespeichert unter: NTT DoCoMo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...