Nortel Networks vor Insolvenz? Berater hinzugezogen

Donnerstag, 11. Dezember 2008 08:59
Nortel Networks

TORONTO - Die Aktien des kanadischen Telekomausrüsters Nortel Networks (NYSE: NT, WKN: A0LENQ) gaben zuletzt kräftig nach, nachdem das Wall Street Journal berichtete, dass das Unternehmen einen Berater eingeschaltet hat, um die Beantragung von Gläubigerschutz zu prüfen.

Bei Nortel dementierte man den Bericht zwar mit dem Hinweis, dass derzeit keine Insolvenz unmittelbar bevorstehe, allerdings bestätigte Nortel, dass man einen Berater hinzugezogen habe, um einen Ausweg aus der aktuellen Situation zu finden.

Wie das Journal weiter berichtet, soll Nortel die kanadische Regierung bereits um Hilfe angefragt haben. Das ehemalige kanadische Vorzeigeunternehmen schreibt seit mehreren Quartalen rote Zahlen. Allein im letzten Quartal verlor Nortel 3,41 Mrd. Dollar oder 6,85 Dollar je Aktie, bei einem Umsatz von 2,32 Mrd. Dollar. Grund für die hohen Verluste waren unter anderem auch hohe Wertberichtigungen auf Vermögenswerte.

Meldung gespeichert unter: Nortel Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...