Nokia-Merger - die große Chance für Ericsson?

Markt für Netzausrüster vor Konsolidierung

Donnerstag, 16. April 2015 12:51
Ericsson

(IT-Times) - Mit der geplanten Übernahme von Alcatel-Lucent will Nokia zum weltweit führenden Telekom- und Mobilfunkausrüster avancieren - eine klare Kampfansage an den Konkurrenten Ericsson. Marktbeobachter glauben nunmehr, dass die Finnen mit ihrem Schritt eine neue Konsolidierungswelle im Markt für Netzausrüster einleiten werden.

Mobilfunkausrüster: Ericsson verliert Spitzenplatz
Durch den Zusammenschluss von Nokia und Alcatel-Lucent verliert Ericsson zunächst seine Marktstellung als weltweit führender Mobilfunkausrüster. Doch wie werden die Schweden nunmehr mit der Situation umgehen?

Nach Meinung von Marktbeobachtern bleibt Ericsson im Prinzip nur die Flucht nach vorn, um mit gezielten Übernahmen Lücken im eigenen Produktportfolio zu schließen. Lücken machen Analysten bei den Schweden vor allem im Bereich Router und optische Netzwerke aus.

Die Möglichkeiten für Ericsson: drei Übernahmekandidaten
Analysten glauben daher, dass sich Ericsson (Nasdaq: ERIC, WKN: 850001) vor allem drei Anbieter genauer anschauen wird: Ciena, Infinera und Juniper Networks. Die US-amerikanische Ciena gilt als Spezialist für optische Netzwerke, zudem unterhält das Unternehmen seit 2014 eine strategische Partnerschaft mit Ericsson.

Ciena ist bereits Kooperationspartner
Im Rahmen der Kooperation geht es vor allem um die Entwicklung optischer Konvergenzlösungen, zudem offeriert Ericsson bereits Ciena-Lösungen (6500 Packet-Optical Platform und die 5400 Produktfamilie) an seine Kunden - eine Übernahme scheint sinnvoll, zumal viele Netzbetreiber und Cloud-Provider auf 100G aufrüsten.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...