Motorola Mobility - keine kurzfristigen Änderungen durch Google-Fusion

Montag, 5. März 2012 14:40
MotorolaMobility.gif

NEW YORK (IT-Times) - Bei Motorola Mobility geht man nicht davon aus, dass in Folge der Übernahme durch Google keine kurzfristigen Änderungen geben wird. Entsprechend äußerte sich Motorola Mobility Manager Alain Mutricy gegenüber Fierce Wireless.

Auch nachdem Abschluss der Übernahme soll Motorola Mobility unter dem Dach von Google weiter selbständig bleiben. Ein kompletter Umbau im Hinblick der Produkt-Strategie steht bislang nicht an. Allerdings dürfte es eine engere Verzahnung mit Google-Services wie Google+ und YouTube geben, wodurch Motorola größere Möglichkeiten für einen Ausbau seines Geschäfts sieht, so Mutricy. Branchenbeobachter gehen davon aus, dass Google die Übernahme von Motorola Mobility noch im ersten Halbjahr 2012 abschließt. Der Internetkonzern hatte im Vorjahr 12,5 Mrd. Dollar für den US-Mobilfunkkonzern bezahlt. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Motorola Mobility, Telekommunikation und/oder Alphabet via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...