Mobilfunkstandard 3.9: Japans Netzbetreiber sind vorne dabei

Montag, 4. Mai 2009 14:42

TOKIO - Wenn sich vier japanische Mobilfunknetzbetreiber zusammenschließen, dann kann Großes entstehen. Wie das US-Wirtschaftsnachrichtenportal Bloomberg berichtet, planen NTT DoCoMo (WKN: 916541), KDDI (WKN: 887603), Softbank Mobile (WKN: 891624 ) und Emobile gemeinsam Investitionen in den Ausbau des Mobilfunknetzes.

Wie es heißt, sollen in den kommenden fünf Jahren gemeinsam 10,0 Mrd. US-Dollar investiert werden, um ein Hochleistungs-Mobilfunknetz aufzubauen, dass auch schnelle mobile Internet-Lösungen zulässt – Branchenbegriff: Mobilfunkstandard 3.9.

Meldung gespeichert unter: NTT DoCoMo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...