Loewe AG: Auslandsgeschäft belastet - deutlicher Ergebnisrückgang

Mittwoch, 4. November 2009 10:54
Loewe

KRONACH (IT-Times) - Der deutsche Hersteller von Unterhaltungselektronik, die Loewe AG (WKN: 649410), konnte weder in den ersten neun Monaten noch im dritten Quartal 2009 an das Vorjahresergebnis anknüpfen. Dies geht aus den heute präsentierten Zahlen für diesen Zeitraum hervor.

Der Umsatz des dritten Quartals von Loewe lag bei 76,6 Mio. Euro und verringerte sich damit gegenüber dem Vergleichswert aus 2008 um drei Prozent. In Deutschland konnte der Umsatz der Monate Juli bis September 2009 um sieben Prozent auf 50,4 Mio. Euro verbessert werden. Der Export musste unterdessen einen Umsatzeinbruch um 18 Prozent auf 26,2 Mio. Euro hinnehmen.

Die Bruttoergebnismarge des dritten Quartals 2009 wurde mit 29,6 Prozent angegeben, im Vorjahr waren es 32,3 Prozent. Das EBIT lag mit 3,2 Mio. Euro ebenfalls unter dem Wert aus 2008 mit 6,3 Mio. Euro. Nachsteuerlich wies Loewe ein Ergebnis von zwei Mio. Euro aus, je Aktie entsprach dies einem Wert von 15 Cent. Im Vorjahreszeitraum betrugen die Kennzahlen 4,4 Mio. Euro bzw. 34 Cent.

Meldung gespeichert unter: Loewe

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...