Lintec: Kapitalherabsetzung

Freitag, 6. Juli 2007 13:43

TAUCHA - Die Lintec Information Technologies AG (WKN: A0EZF1) setzt die durch die Hauptversammlung beschlossene Kapitalherabsetzung im Verhältnis 2:1 um.

Mit dem Beschluss der ordentlichen Hauptversammlung wurde das Grundkapital der Gesellschaft von 7,331 Mio. Euro um 3,665 Mio. Euro auf 3,665 Mio. Euro im Wege der vereinfachten Kapitalherabsetzung nach §§ 229 ff. AktG herabgesetzt. Der Beschluss über die Kapitalherabsetzung wurde am 19. Juni 2007 in das Handelsregister beim Amtsgericht Leipzig (HRB 14744) eingetragen, damit ist die vereinfachte Kapitalherabsetzung wirksam geworden.

Am 9. Juli 2007 nach Börsenschluss werden die 7.331.380 girosammelverwahrten Anteile durch die Clearstream Banking AG und die Depotbanken im Verhältnis 2:1 zusammengelegt. Für je zwei Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je 1,00 Euro erhalten die Aktionäre der Lintec AG eine neue konvertierte Stückaktie mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je 1,00 Euro. Die Aktionäre werden von ihrer Depotbank über die Zusammenlegung und eine gegebenenfalls erforderliche Teilrechteregulierung informiert.

Meldung gespeichert unter: Lintec

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...