Leap Wireless: Umsatz und Verluste steigen

Donnerstag, 6. November 2008 16:24

SAN DIEGO - Der US-Mobilfunkservicespezialist Leap Wireless International (Nasdaq: LEAP, WKN: A0DK51), der seine Services unter den Markennamen Cricket und Jump anbietet, kann zwar im vergangenen dritten Quartal 2008 seine Umsatzerlöse weiter steigern, allerdings vergrößerten sich auch die Verluste, nachdem die Kosten stiegen.

Für das vergangene Septemberquartal meldet Leap Wireless einen Umsatzanstieg um 21 Prozent auf 496,7 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 409,7 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei entstand ein Verlust von 48,8 Mio. Dollar oder 72 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 43,3 Mio. Dollar oder 64 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. 49,4 Mio. Dollar der Verluste seien auf neue Marktaktivitäten, sowie auf die Expansion seines mobilen Breitbandservices zurückzuführen, so Leap Wireless.

Mit den vorgelegten Zahlen verfehlte Leap Wireless die Erwartungen deutlich. Analysten hatten zuvor mit Einnahmen von 509,4 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 57 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Leap Wireless International

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...