Juniper Networks rutscht in die Verlustzone

Freitag, 24. April 2009 10:14
Juniper Networks

SUNNYVALE - Der US-Netzwerkausrüster Juniper Networks (Nasdaq: JNPR, WKN: 923889) muss für das vergangene erste Quartal 2009 einen Verlust ausweisen, nachdem sich die Umsätze rückläufig entwickelten und einmalige Kosten das Ergebnis belasteten.

So meldet der Cisco-Konkurrent für das vergangene Märzquartal einen Umsatzrückgang um sieben Prozent auf 763,2 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 822,9 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei musste das Unternehmen einen Verlust von 4,5 Mio. Dollar oder einen US-Cent je Aktie verkraften, nachdem Juniper im Jahr vorher noch einen Nettogewinn von 110,4 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie erwirtschaften konnte.

Meldung gespeichert unter: Juniper Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...