iSuppli: Marktstudie zu drahtlosen M2M-Systemen

Mittwoch, 3. November 2010 17:32

EL SEGUNDO (IT-Times) - Die globalen Umsätze von Wireless Wide Area Networking (WWAN) Modulen wird, so eine Marktstudie der iSuppli Corp., für Machine-to-Machine (M2M) Systeme von 2010 bis 2014 um das beinahe Siebenfache zunehmen.

WWAN M2M Module erlauben dabei die drahtlose Kommunikation zwischen Workstations. Dabei werden Technologien wie GPRS, EDGE, CDMA 2000 und UMTS/HSPA genutzt, die Daten und Informationen mittels mobiler Netzwerke zu übertragen. Der WWAN M2M Modul-Markt wird in diesem Jahr eine Mrd. US-Dollar an Umsätzen erwirtschaften, während dieser Wert im Vorjahr noch bei 813 Mio. Dollar lag. Für 2014 erwartet iPuppli einen Gesamtumsatz von 6,5 Mrd. Dollar.

Meldung gespeichert unter: IHS

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...