iSuppli: chinesischer RFID-Markt verdoppelt Umsätze bis 2014

Freitag, 7. Januar 2011 17:34

EL SEGUNDO (IT-Times) - Wie die Forscher aus dem Hause iSuppli bekannt gaben, soll der chinesische Markt für Radio-Frequency Identification (RFID) seine Umsätze vom Jahr 2009 bis ins Jahr 2014 mehr als verdoppeln.

iSuppli prognostiziert dem chinesischen RFID-Markt für das Geschäftsjahr 2010 ein Wachstum der Erlöse auf 1,4 Mrd. US-Dollar. Im Vorjahr lag dieser Wert noch bei 1,1 Mrd. US-Dollar. Für das Jahr 2014 soll sich dieser Wert mit 2,4 Mrd. US-Dollar im Vergleich zum Jahr 2009 mehr als verdoppelt haben. Das Wachstum des Marktes sei unter anderem das Ergebnis der Integration neuer Technologien. Außerdem hätten viele Unternehmen damit begonnen, sich mit technischen Innovationen zu beschäftigen, die als Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten für den chinesischen Frequenzmarkt dienen könnten.

Meldung gespeichert unter: IHS

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...