Infineon-Wettbewerber Elpida will Geschäft Taiwan ausbauen

Freitag, 9. April 2010 10:53
Elpida Memory

TOKIO (IT-Times) - Elpida Memory Inc. (WKN: A0DK2L) will das Geschäft in Taiwan weiter ankurbeln. Das erklärte der CEO des Unternehmens, Yukio Sakamoto.

Elpida will die Geschäftsbeziehungen in Taiwan weiter ausbauen. Das Unternehmen kündigte an, verstärkt DRAM Chips für die PC-Branche in Taiwan anzubieten. Zudem will das Unternehmen eng mit DRAM-Partnern in Taiwan kooperieren, so der Branchendienst DigiTimes. Dazu zählen Unternehmen wie Powerchip Semiconductor Corporation (PSC), Rexchip Electronics und ProMOS Technologies.

Schon zuvor war bekannt geworden, dass Computer-Hersteller wie Asustek, Dell und Sony versuchen würden, mit taiwanesischen DRAM-Herstellern Verträge über Drei-Monats Lieferungen von DRAM Chips für Computer abzuschließen. Von diesem Aufschwung will auch Elpida profitieren. Das Unternehmen erklärte, dass man mit Rexchip, an dem die Japaner rund 64 Prozent der Anteile halten, neue Chips produzieren wolle. Zudem soll ein Forschungs-und Entwicklungscenter bei Rexchip errichtet werden, um das DRAM Technologieportfolio zu erweitern.

Meldung gespeichert unter: Elpida Memory

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...