Hanwha SolarOne dank negativem Ergebnis in Krisenstimmung

Solarmodule

Mittwoch, 30. Mai 2012 16:18
Hanwha Solar One Co.

SHANGHAI (IT-Times) - Auch Hanwha SolarOne kann sich der Krise der chinesischen Solarunternehmen nicht entziehen. Das Ergebnis rutschte im ersten Quartal 2012 deutlich in die roten Zahlen.

Hanwha SolarOne erwirtschaftete im ersten Quartal 2012 einen Umsatz von 803,9 Mio. Renminbi (entspricht etwa 127,7 Mio. US-Dollar). Damit fiel der Umsatz um 63,5 Prozent kleiner aus, als noch im Vorjahresquartal. Das Unternehmen verkaufte in den drei Monaten Photovoltaik-Module mit einer Gesamtleistung von 160,7 Megawatt. Das kommt einer Abnahme um 35,5 Prozent gleich. Außerdem wies Hanwha ein negatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 341,3 Mio. Renminbi aus. Im Vorjahreszeitraum erzielte man hier noch ein Plus von 233,7 Mio. Renminbi. Auch das Nettoergebnis rutschte von 2011 mit plus 149,4 Mio. Renminbi in die roten Zahlen und belief sich auf minus 303,66 Mio. Renminbi. Das (verwässerte) Ergebnis je Aktie betrug minus 0,72 Renminbi (Vorjahr: 0,29 Renminbi). Der operative Cash-Flow dagegen stieg von 2011 mit minus 67,54 Mio. Renminbi auf zuletzt plus 45,97 Mio. Renminbi.

Meldung gespeichert unter: Hanwha Solar One Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...