Focus Media: Chinas Werbe-Imperium im Nasdaq100

Donnerstag, 3. Januar 2008 15:49
mo_071405c.jpg

(IT-Times) Die Wirtschaftskraft Chinas erklimmt immer neue Höhen. Bereits im nächsten Jahr soll Deutschland als Exportweltmeister überholt werden. Die Boombranchen des Landes der Mitte sind auch hiesigen Investoren bekannt - sollte man meinen. Doch neben Telekommunikation oder Stahl werden künftig auch andere Segmente eine Rolle spielen, die vor allem die sich herausbildende chinesische Mittelschicht als Zielgruppe ansprechen. Die Focus Media Holding Ltd. (Nasdaq: FMCN, WKN: A0ETV3) beispielsweise hat sich auf audiovisuelle, digitale Werbeplakate spezialisiert. Nach mehreren Übernahmen ist das Unternehmen Quasi-Monopolist und generiert sehenswerte Wachstumsraten.

Gestern markierte Focus Media den zumindest vorläufigen Schlusspunkt einer Reihe von Akquisitionen, bei denen die größten Wettbewerber Stück für Stück aufgekauft wurde. So wurde die Übernahme der CGEN Technology Company Limited abgeschlossen, der größte Wettbewerber im Bereich In-Store Advertising (Werbung in Läden). In Übereinstimmung mit dem am 10. Dezember 2007 getroffenen Abkommen zahlte das Unternehmen für 100 Prozent des Aktienkapitals 168,43 Mio. US-Dollar. Durch die Übernahme will Focus Media das eigene Portfolio weiter ausbauen. CGEN bediente bis zur Akquisition besonders große Werbetafeln, die in verschiedenen Einzelhandelsketten in China aufgestellt waren.

Seit 2003, als Focus Media Finanzspritzen u. a. von der japanischen Softbank, Goldman Sachs und UCI erhielt, legte man einen außerordentlichen Übernahmeappetit an den Tag. Im Oktober 2005 wurde Framemedia für rund 40 Mio. US-Dollar in bar und rund 22 Millionen eigene Aktien übernommen. Hierüber baute Focus Media das eigene Werbenetzwerk in Richtung In-Elevator (Werbeplätze innerhalb von Fahrstühlen) und in Wohnkomplexen aus. Der wohl größte Coup war die offiziell als Fusion bezeichnete Transaktion mit dem größten Rivalen Target Media in 2006, die ein Volumen von 324 Mio. Dollar hatte.

Interessant war auch die Übernahme von Dotad Media Holdings Limited, die im Bereich der WAP-basierten Werbung auf Mobiltelefonen ist. Hierdurch betrat Focus Media für 30 Mio. Dollar Neuland und diversifizierte das eigene Geschäftsmodell. Nach Angaben von CEO Jason Jiang aus dem letzten November zieht Focus Media einen partiellen Spin-off der schnellstwachsenden Sparte in Erwägung, um das weitere Wachstum zu finanzieren. Der Umsatz habe sich binnen eines Jahres verdoppelt, außerdem habe man 50 Prozent Anteil an dem 100 Millionen-Dollar-Markt. Zu guter Letzt stieß man mit dem Kauf von ACL in den Bereich der Kinowerbung vor und der Allyes Information Technology-Deal ging in Richtung Internet.

Wie die Made im Speck
Nach der Einkaufstour hat Focus Media sich in strategisch wichtigen Positionen auf dem chinesischen Werbemarkt etabliert. Die Morgan Stanley-Analysten Richard Ji und Jenny Wu bescheinigten dem Unternehmen in einer Analyse aus dem letzten Jahr gar einen Monopol-Status mit „mindestens 95 Prozent Marktanteil“. Die Gesellschaft sei nach der Target Media-Übernahme in der Lage, die Regeln in dem Segment zu diktieren. Obendrein habe man nicht den harten Wettbewerb wie in anderen Nischen der Branche. 

Allerdings - und auch das sollte beachtet werden - müssen die zahlreichen Übernahmen erst einmal verdaut werden, um die avisierten Synergien auch tatsächlich zu generieren. Deswegen machte man sich an den Märkten zuletzt Sorgen über die Margenentwicklung.

Kurzportrait
Die Focus Media Holding Ltd hat sich auf audiovisuelle Außen- und Innenwerbung spezialisiert hat. Die Gesellschaft hat an Orten mit hohem Verkehrsaufkommen ein Netzwerk von audiovisuellen Flachbildschirmen installiert. Diese befinden sich beispielsweise in Bürogebäuden, Shopping-Malls und Wohnanlagen. Die Werbung wird dabei an Außen- und Innenwänden von Gebäuden und Geschäften in Form von digitalen LED-Bildschirmen und Werbeplakaten angebracht. Eine Besonderheit bietet das Mobile Handset Advertising Network, bei dem Werbetreibende Werbung über das Mobiltelefon schalten können. 

Focus Media betreibt ein Netzwerk von Flachbildschirm-Displays in Regionen mit hohem Verkehrsaufkommen. Das Produktspektrum von Focus Media umfasst Werbe-Plattformen wie Commercial Location Network (Werbung an kommerziell genutzten Orten mit hohem Publikumsverkehr), In-store Network (Werbung in Läden), Poster Frame Network (Posterwerbung in Aufzügen und als Plakat an Wohngebäuden), Mobile Handset Advertising (Focus Media Wireless, Werbung über Handy), das Outdoor Light Emitting Diode (LED) Network (Werbung an Straßenrändern in Shanghai) und das Movie Theater Network (Werbung vor Kinofilmen).

Meldung gespeichert unter: Focus Media Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...