FJA AG: Umsatz steigt leicht, operativer Cash-Flow rückläufig

Dienstag, 31. März 2009 10:18
COR&FJA

MÜNCHEN - Die FJA AG (WKN: 513010) spürte in 2008 trotz Umsatzzuwachs leichten Margendruck. Dies geht aus den heute veröffentlichten Zahlen für das Gesamtjahr 2008 hervor. 

Der Umsatz des Gesamtjahres 2008 verbesserte sich demnach um 3,8 Prozent auf 63,6 Mio. Euro. Es wurde ein EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) von 6,7 Mio. Euro ausgewiesen, was einen Zuwachs um 27,7 Prozent darstellt. Entsprechend verbesserte sich auch die EBIT-Marge von 8,6 Prozent auf nunmehr 10,6 Prozent. FJA erzielte ein Ergebnis nach Steuern von 4,5 Mio. Euro nach 5,3 Mio. Euro in 2007. Diese rückläufige Entwicklung sei aber, teilte das Unternehmen weiter mit, besonders auf verschiedene steuerliche Sondereffekte zurückzuführen. Der Steueraufwand in 2008 belief sich auf 2,2 Mio. Euro, während es in 2007 lediglich 0,2 Mio. Euro waren. Das Ergebnis je Aktie wurde mit 21 Cent nach 25 Cent in 2007 angegeben. FJA schlägt die Ausschüttung einer Dividende von zehn Cent je Aktie vor. Es wurde für 2008 zudem ein operativer Cash-Flow von 2,2 Mio. Euro ausgewiesen (2007: 2,9 Mio. Euro). Die liquiden Mittel blieben mit 18,3 Mio. Euro etwa auf dem Niveau des Vorjahres von 18,9 Mio. Euro. 

Auf den Geschäftsbereich Lizenz und Wartung entfiel ein Umsatzanteil von 11,4 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2008 nach 10,9 Mio. Euro im Vorjahr. Mit Dienstleistungen generierte die FJA AG einen Umsatz von 52,2 Mio. Euro (2007: 50,4 Mio. Euro). Wichtige Wachstumsimpulse kamen dabei auch aus dem Ausland. Der Anteil des Umsatzes, der außerhalb des deutschen Marktes erzielt wurde, stieg um sechs Prozent auf 30 Prozent an. 

Meldung gespeichert unter: COR&FJA

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...