Ericsson warnt: Quartalsergebnis durch Sony Ericsson belastet

Donnerstag, 19. Januar 2012 10:33
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Ericsson warnte heute vor Belastungen für das Ergebnis des vierten Quartals 2011 durch das Smartphone-Joint Venture Sony Ericsson.

Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) rechnet mit einem negativen Effekt von 1,1 Mrd. Schwedischen Kronen für das operative Ergebnis des vierten Quartals 2011. Sony Ericsson hatte heute einen Quartalsverlust von 247 Mio. Euro ausgewiesen, den Ericsson wegen seiner 50-prozentigen Beteiligung an dem Gemeinschaftsunternehmen anteilig schultern muss.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...