Ericsson verstärkt US-Geschäft durch GSM-Sparte von Nortel

Mittwoch, 25. November 2009 10:23
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) erhielt den Zuschlag bei Nortel Networks. Damit wechselt die GSM-Sparte den Besitzer.

Wie Ericsson heute in einer Pressemeldung mitteilte, habe man sich bei dem Gebot um die Unit von Nortel durchgesetzt. Nun kann Ericsson Teile von Nortel übernehmen, welche mit dem GSM-Geschäft in den USA und Kanada zusammenhängen. Die Akquisition lassen sich die Schweden dabei rund 70 Mio. US-Dollar kosten. Eine Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden in den USA sowie in Kanada stehe allerdings noch aus.

Ericsson gab das Gebot für Nortel zusammen mit der Kapsch CarrierCom AG aus Österreich ab. Im Rahmen der Vereinbarung übernimmt Ericsson das US-Geschäft von Nortel, während die verbleibenden GSM-Aktivitäten außerhalb der USA für 33 Mio. US-Dollar an Kapsch gehen. Ericsson sieht in der Übernahme einen wichtigen Schritt, um auf dem GSM-Markt in den Vereinigten Staaten weiter Fuß fassen zu können. Auf diese Weise könne man künftig bessere und umfassendere Dienste für Mobilfunknetzbetreiber anbieten.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...