Ericsson und Swisscom stürzen sich gemeinsam in den M2M-Markt

Montag, 6. Februar 2012 10:01
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) – Ericsson kann einen neuen Kooperationspartner verzeichnen. Der schwedische Telekommunikationsausrüster arbeitet mit dem Schweizer Unternehmen Swisscom im Bereich Machine-to-Machine zusammen, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

Bei dem Bereich Machine-to-Machine, kurz M2M, handelt es sich um die Kommunikation zwischen Maschinen, die von vielen Marktbeobachtern als potentiell aufstrebender Wachstumsmarkt bezeichnet wird. Ericsson und Swisscom, das nach eigenen Angaben größte Telekommunikationsunternehmen der Schweiz, arbeiten nun in diesem Bereich zusammen. Swisscom will dabei seinen Unternehmen und Kunden auch im Ausland verbesserte Service-Lesitungen anbieten, indem die Effizienz entlang der Kundenwertkette von der Produktion bis zur Distribution vergrößert wird. Dabei greift das schweizerische Unternehmen auf die „Device Connection Platform“ von Ericsson zurück. Erste Testläufe der Zusammenarbeit sollen im Februar 2012 starten, die kommerzielle Einführung der Services soll anschließend im Sommer 2012 erfolgen.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...