Ericsson und Polycom arbeiten an Videokommunikationsdiensten

Dienstag, 15. Februar 2011 16:40
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Ericsson AB und die US-amerikanische Polycom Inc. werden gemeinsam an einer massentauglichen Videokommunikation arbeiten. Dies gaben beide Unternehmen heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Ericsson AB (WKN: 850001) und Polycom Inc. wollen demnach eine integrierte End-to-End-Lösung für Hosted Telepresence-Dienste entwickeln. Diese Lösung soll es Telekommunikationsunternehmen ermöglichen, Unternehmen und Privatkunden kostengünstige und hochauflösende visuelle Kommunikationsdienste anzubieten. Ziel beider Unternehmen sei es, ein markttaugliches Produkt zu entwickeln und dadurch die wachsende Nachfrage zu bedienen. Die End-to-End-Lösung wird auf Ericssons IP Multimedia Subsystem (IMS) basieren. IMS ist eine Technik, die bereits von Telekommunikationsunternehmen benutzt wird.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...