Ericsson und MobiCom bringen mobile Breitbanddienste in die Mongolei

Montag, 27. April 2009 19:06
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson AB (WKN: 850001) hat gemeinsam mit MobiCom mobile Breitbanddienste in der Mongolei eingeführt. Das ist das erste Netz dieser Art in diesem Land.

MobiCom hat das erste High-Speed-Mobile Breitbandnetz in die Mongolei eingeführt, das auf der HSPA-Technologie von Ericsson aufbaut. Der Start von MobiCom ermöglicht die Einführung mobiler Breitbanddienste für die bisherigen Abonnenten von Mobicom in der Mongolei. Die HSPA-Technologie von Ericsson ermöglicht eine schnelle Datenübertragung und steigert Netzkapazität. Dadurch kann MobiCom eine Reihe neuer Dienste, wie z. B. High-Speed-Mobile-Internet-Zugang, Videotelefonie, Multimedia-Mitteilungen (MMS) und andere Multimedia-Dienstleistungen im Zusammenhang mit E-Health und E-Commerce anbieten.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...