Ericsson: Umsatz kann mit Ergebnis nicht mithalten

Telekommunikationsausrüstung

Freitag, 14. März 2014 09:47
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Ericsson konnte im vergangenen Geschäftsjahr 2013 das Ergebnis trotz stagnierender Umsätze deutlich steigern. Der Telekommunikationsausrüster gab allerdings weder Informationen zur neuen Modem-Sparte noch einen Ausblick zur bereits begonnen Fiskalperiode 2014 ab.

Im Geschäftsjahr 2012 erzielte Ericsson einen Umsatz von 227,4 Mrd. Schwedischen Kronen. Damit wird der Vorjahreswert in Höhe von 227,8 Mrd. Kronen leicht verfehlt. Das operative Ergebnis dagegen kletterte um 71 Prozent auf 17,8 Mrd. Kronen. Unterm Strich steigerte Ericsson das Nettoergebnis von zuvor 5,9 Mrd. Kronen auf zuletzt 12,2 Mrd. Kronen. Das Ergebnis je Aktie wuchs somit von 1,78 Kronen ein Jahr zuvor auf 3,69 Kronen im Berichtszeitraum an. Beim operativen Cashflow je Aktie allerdings mussten die Schweden 2013 einen Rückgang hinnehmen. Der Wert reduzierte sich von 22 Mrd. Kronen auf 17,4 Mrd. Kronen.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...