Ericsson gibt Indienauftrag teilweise zurück

Dienstag, 11. Dezember 2007 11:38
Ericsson

Aktuellen Medieninformationen nach will Ericsson (WKN: 850001) die Zusammenarbeit mit Bharat Sanchar Nigam Limited (BSNL) reduzieren. Ericsson ist damit der zweite große Netzausrüster, der sich über kurz oder lang vom indischen Telekommunikationsriesen trennt bzw. das Volumen zurückfährt.

Auf über eine Mrd. US-Dollar wurden die möglichen Umsätze durch die Aufrüstung und den Ausbau des BSNL-Netzes geschätzt. BSNL ein führendes Telekommunikationsunternehmen in Indien und machte im Jahr 2006 einen Umsatz von acht Mrd. Dollar. Als Gründe für den Ausstieg nannte Ericsson den Berichten zur Folge die Anstrengungen, die Margen sowie das Vertrauen der Investoren zu stärken. Mit BSNL lässt sich scheinbar kein Geld verdienen.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...