Ericsson gewinnt Aufträge aus Frankreich und Japan

Donnerstag, 11. Februar 2010 16:20
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Die schwedische Ericsson AB (WKN: 850001) gab heute direkt zwei neue Aufträge bekannt. Während einer davon aus Japan kam, soll Ericsson zudem auch in Barcelona für Orange tätig werden.

Wie Ericsson bekannt gab, entschied sich mit Melco Holdings einer der führenden japanischen WiFi-Hersteller für Lösungen von Ericsson. Melco ist eine Tochter von Buffalo, dieses Unternehmen ist ebenfalls als Produzent von WiFi-Equipment aktiv. Nach Angaben von Ericsson verfügt Buffalo in Japan über einen Marktanteil von mehr als 60 Prozent. Die Japaner kaufen dabei nicht direkt Hardware von Ericsson, sondern sicherten sich verschiedene WiFi-Lizenzen des schwedischen Telekommunikationsausrüsters aus den Bereichen GSM, GRPS, EDGE, WCDMA, HSPA und LTE.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...