Elpida-Pleite bewirkt Preissteigerung bei D-RAMs

Dienstag, 13. März 2012 11:22
Elpida Memory

TOKIO (IT-Times) - Die DRAM-Memory-Chip-Branche wird sich im nächsten Jahr auf steigende Verkaufspreise einstellen müssen. Daran ist die Insolvenz von Hersteller Elpida Memory nicht ganz unschuldig.

Aktuell liegt der Preis der DRAM-Chips bei rund einem US-Dollar pro Gigabit. Ab März soll dieser dann um fünf bis zehn Prozent zulegen. Dies berichtet der Branchendienst Digitimes. Grund für die Preissteigerung ist unter anderem der mögliche Ausstieg des insolventen Herstellers Elpida Memory Inc. (WKN: A0DK2L) aus dem DRAM-Geschäft. Sollte Elpida tatsächlich aus der Branche aussteigen, fürchtet man Versorgungsengpässe.

Meldung gespeichert unter: Elpida Memory

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...