Elpida plant Preisanhebung für DRAM-Speicher

Freitag, 25. Februar 2011 16:17
Elpida Memory

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Chiphersteller Elpida Memory Inc. hat angekündigt, die Preise für DRAM-Speicher ab März 2011 anzuheben. Die fortlaufende Markterholung mache dies möglich.

Yukio Sakamoto, CEO bei Elpida Memory Inc., begründete die angedachte Preiserhöhung mit dem besseren Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage. Der Stückpreis von zwei GB DDR3-Chips könne so beispielsweise von aktuell 2,10 US-Dollar auf 2,30 oder 2,50 US-Dollar ansteigen. Sakamoto begründet seinen Optimismus auf der Annahme, dass sich die DRAM-Branche ab März 2011 erholen werde. Dies gehe damit einher, dass PC-Unternehmen darauf angewiesen seien, die sich leerenden Bestände aufzufüllen. Dadurch würden Bestellungen in größerem Umfang eingehen. Zudem würden viele Unternehmen verstärkt auf die Produktion von NAND-Flash-Memorys übergehen. Dies habe den Effekt, dass die geringe Menge die Preise in die Höhe treibe. Dies berichtete heute der Online-Branchendienst DigiTimes. Sakamotos Annahme der sich erholenden DRAM-Branche steht in Einklang mit einer kürzlich veröffentlichten Studie der US-Marktforscher iSuppli. Diese hatten prognostiziert, dass sich das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage im Jahre 2011 wieder normalisieren werde.

Meldung gespeichert unter: Elpida Memory

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...