Dish Network kauft insolvente Blockbuster für 228 Mio. US-Dollar

Mittwoch, 6. April 2011 15:08
Blockbuster.gif

ENGLEWOOD (IT-Times) - Der führende Satelliten-TV-Anbieter Dish Network kauft die bankrotte DVD- und Videoverleihkette Blockbuster für 228 Mio. US-Dollar in bar. Damit setzte sich Dish im Bieterwettbewerb gegen den Investor Carl Icahn sowie eine Gruppe von Gläubigern durch.

Dish (Nasdaq: DISH, WKN: A0NBN0) hatte mit 320 Mio. US-Dollar eigenen Angaben zufolge das höchste Gebot für die in Dallas ansässige Videoverleihkette abgegeben. Blockbuster hatte nach Überschuldung im September 2010 Gläubigerschutz nach US-Konkursgesetz Chapter 11 beantragt. Abzüglich von verfügbaren Barreserven und anderen Vermögenswerten geht man bei Dish davon aus, 228 Mio. US-Dollar in bar für das bankrotte Unternehmen bezahlen zu müssen.

Blockbuster soll das bestehende Videoangebot von Dish ergänzen. Das Unternehmen erhofft sich durch die Übernahme positive Cross-Marketing-Effekte für Dish Network. Bei Dish geht man davon aus, dass die Transaktion im zweiten Quartal 2011 erfolgreich abgeschlossen werden kann. Der Deal bedarf noch der Zustimmung des Insolvenzgerichts.

Meldung gespeichert unter: Dish Network

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...