Dish gibt klein bei - kein Gebot mehr für Sprint Nextel

Bieterwettstreit um Sprint Nextel vor dem Ende

Mittwoch, 19. Juni 2013 10:55
Dish Network

ENGLEWOOD (IT-Times) - Der amerikanische Satelliten-TV-Anbieter Dish Network will kein neues Übernahmeangebot für Amerikas drittgrößten Mobilfunk-Carrier Sprint Nextel abgeben. Stattdessen will sich Dish auf die Übernahme des WiMAX-Spezialisten Clearwire konzentrieren, teilt das Unternehmen mit.

Die Entscheidung zum Rückzug von Dish Network (Nasdaq: DISH, WKN: A0NBN0) dürfte vor allem Softbank begünstigen. Die Japaner sind ebenfalls sehr an einer Übernahme interessiert und hatten sich in den vergangenen Wochen und Monaten einen Bieterwettlauf mit Dish geliefert, der Mitte April begann. Dish hatte seinerzeit ein Übernahmeangebot in Höhe von insgesamt 25,5 Mrd. Dollar abgegeben und damit Softbank unter Druck gesetzt.

Meldung gespeichert unter: Dish Network

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...