Deutsche Telekom: Neue Maßnahmen sollen weitere Datenlecks verhindern

Montag, 7. Dezember 2009 11:15
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) sah sich im diesen Jahr mit weiteren Datenskandalen konfrontiert. Nun könnte eine neue Strategie bei dem deutschen Telekommunikationskonzern kriminelle Absichten direkt von vorneherein unterbinden.

Die Führungsspitze der Deutschen Telekom AG soll aktuell eine entsprechende Initiative diskutieren. Ziel sei es, die Datenschutzstandards innerhalb des Unternehmens zu verbessern. Dazu gehörten, so ein Bericht der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland, unter anderem eine Komplettumstellung der Kundennummern sowie eine Veränderung des Provisionssystems. Die bisherige Handhabung der Provisionsvergabe hatte vermutlich auch zu einem in 2009 bekannt gewordenen Datenskandal bei der Deutschen Telekom beigetragen. Seinerzeit waren in der Türkei Kundendaten missbräuchlich weitergegeben worden. Call-Center-Mitarbeiter riefen dann die Telekom-Kunden mit einem angeblichen Auftrag des Unternehmens an und leiteten auf diese Weise erreichte Vertragsabschlüsse bei der Deutschen Telekom ein, um mehr Provisionen zu erhalten.

Meldung gespeichert unter: Datenschutz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...