Deutsche Telekom: „DeutschlandLAN“ basiert auf Ericsson-Lösung

Dienstag, 2. März 2010 10:58
Ericsson Unternehmenslogo

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG verspricht mit einem neuen Produkt namens „DeutschlandLAN“ eine Telefonanlage für Geschäftskunden aus dem Netz - und arbeitet dabei mit Ericsson (WKN: 850001) zusammen.

Gestern stellte der Bonner Telekommunikationskonzern die Idee von DeutschlandLAN vor. Kleine Unternehmen sollen demnach alle Funktionen einer modernen Telefonanlage aus dem Internet beziehen können - ohne neue Hardware oder System-Wartung. Dabei werden Sprache und Daten per Highspeed-IP-Anschluss transportiert. Bis zu 20 Sprachkanäle und acht IP-Adressen stehen den Kunden der Deutschen Telekom mit diesem Angebot zur Verfügung. Dabei basiert das DeutschlandLAN, das im April 2010 starten soll, auf der der Business Communication Suite (BCS) von Ericsson.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...