Deutsche Telekom-Chef sieht T-Mobile US gut aufgestellt

Mobilfunknetzbetreiber

Montag, 20. Januar 2014 10:51
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Während derzeit wieder über einen möglichen Verkauf der US-amerikanischen Mobilfunktochter spekuliert wird, äußert sich Timotheus Hoettges, CEO der Deutschen Telekom, positiv über das Geschäft von T-Mobile US.

In einem Bloomberg-Interview teilte Hoettges mit, dass T-Mobile US nun wieder bei dem Wert angelangt sei, den das Tochterunternehmen der Deutschen Telekom hatte, als der Verkauf an AT&T im Raum stand. Dieser wurde Ende 2011 von AT&T abgesagt. Die Deutsche Telekom AG hält nun 67 Prozent der Anteile an T-Mobile US, seitdem das Unternehmen im Frühjahr dieses Jahres mit MetroPCS fusionierte. Den Unternehmenswert setzt Hoettges auf 42 Mrd. US-Dollar fest, wie der US-Nachrichtendienst Bloomberg berichtet.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...