cTrip.com hofft durch Zukäufe auf neuen Wachstumsschub

Donnerstag, 4. Februar 2010 13:29
Ctrip.com Unternehmenslogo

(IT-Times) - Chinas größte Online-Reiseagentur cTrip.com International (Nasdaq: CTRP, WKN: A0BK6U) hatte im jüngsten Quartal zwar solide Zahlen vorgelegt, aber insgesamt enttäuscht. Das Unternehmen blieb nicht nur leicht hinter den Gewinnerwartungen der Analysten zurück, auch der Ausblick konnte nicht überzeugen.

cTrip erwartet für das laufende erste Quartal lediglich ein Umsatzwachstum von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr und stellt damit de facto Einnahmen von 76,2 Mio. Dollar in Aussicht. Analysten hatten im Vorfeld allerdings mit einem Wachstumsplus von 39 Prozent gerechnet.

Chinas Tourismusmarkt legt kräftig zu
Hintergrund ist das rasante Wachstum in der chinesischen Tourismus-Branche. Wie das China Internet Network Information Center (CNNIC) jüngst mitteilte, waren im vergangenen Jahr etwa 30,24 Millionen Menschen in China auf Reisen - ein Zuwachs von 77,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insbesondere die Möglichkeit, Reisen online zu buchen beflügelte den chinesischen Tourismusmarkt, so die Behörde.

Während des Jahresverlaufs konnte der Sektor 13,24 Millionen neue Kunden gewinnen und damit nahezu schneller wachsen als jeder andere Sektor, so das CNNIC. Lediglich das Geschäft mit Online-Zahlungen wuchs mit 80,9 Prozent noch schneller.

cTrip verstärkt sich in Hongkong
Um seinen Wettbewerbsvorsprung vor der Konkurrenz zu verteidigen, hat sich cTrip.com über seine Einheit C-Travel International Limited für 684 Mio. Hongkong-Dollar bzw. 88 Mio. US-Dollar 90 Prozent der Anteile der Wing On Travel Holdings gesichert. Damit baut der chinesische Online-Touristikkonzern insbesondere seine Aktivitäten in Hongkong weiter aus.

Die in Hongkong ansässige Wing On Travel vermarktet insbesondere Tour-Pakete und Flugtickets. Auch Hotels lassen sich über die Hongkonger Reiseagentur buchen, wobei das Unternehmen neben seiner Webseite www.wingontravel.com rund 20 Niederlassungen betreibt.

cTrip hofft durch den Zukauf mehr Reisende aus Hongkong für das eigene Serviceangebot begeistern zu können. Im Gegenzug sollen hiervon Reisende auf dem chinesischen Festland profitieren, die gerne Reisen nach Hongkong unternehmen.

cTrip Mitgründer und CEO Min Fan verweist auf die erfolgreiche Akquisitionsstrategie in der Vergangenheit. Jede Akquisition bzw. jedes Investment in den letzten Jahren habe dem Unternehmen dabei geholfen, zum führenden Player in diesem Geschäftssegment aufzusteigen, so der Manager. Der gleiche Grund sei der Anlass für das jüngste Investment in Wing On Travel gewesen, so der Firmengründer, der sein Unternehmen weiter auf der Gewinnerstraße sieht…

Kurzportrait

Die im Jahre 1999 gegründete und von Mitgründer James Liang geführte cTrip.com International Ltd. gilt als führender Online-Reisedienstleister in China. Das in Schanghai ansässige Unternehmen vermittelt über seine gleichnamige Online-Plattform nicht nur Hotelzimmer, sondern auch Flugtickets und Mietwagen.

Hierfür arbeitet cTrip.com mit mehr als 7.700 Hotels landesweit und mit hunderten ausländischen Hotels zusammen. Ferner bietet das Unternehmen in Partnerschaft mit den kooperierenden Hotels Pauschalreisen für seine Kunden an. Neben dem 24-Stunden-Betreuungsservice über die Internetseite, können Kunden auch via Telefon buchen. Zuletzt führte das Unternehmen auch einen elektronischen Ticket-Verkauf im Bereich Flugtickets ein.

Darüber hinaus ist cTrip.com in über 30 Städten mit eigenen Reisebüros vertreten, um die Kunden zu beraten. Umsätze erzielt das Unternehmen durch Provisionen der vermittelten Hotelzimmer, Flugtickets und Mietautos. Das Geschäft mit der Vermittlung von Übernachtungen trug zuletzt die Mehrheit der Umsatzerlöse. Aber auch durch die Platzierung von Werbebannern auf seinen Seiten erzielt cTrip.com Einnahmen. Der Internet-Auftritt der Gesellschaft ist auch in englischer Sprache verfügbar.

Neben dem schnell wachsenden Flugticketgeschäft will das Unternehmen in den nächsten Jahren insbesondere im Freizeitgeschäft und im Bereich Geschäftsreisen verstärkt wachsen.

Großaktionäre des Unternehmens sind Chairman Justin Tang, Business-Direktor Richard Zheng Xue und CTO Richard Chen, sowie die Investmentgruppe Carlyle Group. Gemeinsam mit China Finance Online rief cTrip.com in 2005 einen neuen Travel-Channel ins Leben. Gleichzeitig wurde mit der C-Travel International Limited eine neue Tochter gegründet. Im Mai 2006 schloss cTrip.com ein Kooperationsabkommen mit Google (bendi.google.com). Gleichzeitig kaufte man die chinesische Reiseagentur Cuiming. Im Herbst 2006 startete cTrip.com seine neue Hotel-Reservierungsplattform, welche auch 25.000 Hotels in Übersee umfasst. Anfang 2009 erhöhte cTrip.com seine Beteiligung an der Hotelkette Home Inns & Hotels Management Inc (Home Inns) auf rund 18,5 Prozent. Zudem hält cTrip eine 20%ige Beteiligung an der taiwanesischen ezTravel. Im Februar 2010 verstärkte sich cTrip durch die mehrheitliche Übernahme von Wing On Travel (Holdings) Limited.

Zahlen

Für das vergangene vierte Quartal 2009 meldet cTrip.com einen Anstieg bei den Nettoerlösen um 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 566 Mio. Renminbi (RMB) bzw. 83 Mio. US-Dollar. Ausgenommen Umsatzbeiträge von ezTravel summierten sich die Umsatzerlöse auf 80 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Ctrip.com International

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...