ChinaCache - Chinas CDN-Marktführer will den Weltmarkt erobern

Montag, 20. Dezember 2010 13:38
ChinaCache.gif

(IT-Times) - Der Börsengang des chinesischen CDN- und Hosting-Spezialisten ChinaCache International Holdings (Nasdaq: CCIH, WKN: A1C597) sorgte bereits im Oktober für frischen Wind an der New Yorker Nasdaq. Bei 13,9 US-Dollar am Markt platziert, kletterten die Papiere zeitweise über 30 US-Dollar. Inzwischen hat sich die Euphorie wieder gelegt, wodurch der Wert nach Gewinnmitnahmen zuletzt bei 23,3 US-Dollar gehandelt wurde.

ChinaCache kontrolliert 53 Prozent der Marktanteile

Marktbeobachter und Analysten räumen dem Unternehmen, dass erst noch am Anfang seiner Entwicklung steht, große Zukunftschancen ein. ChinaCache genießt in China eine dominante Marktstellung, kontrollierte die Gesellschaft im Vorjahr bereits rund 53 Prozent des Content-Delivery-Networking-Marktes (CDN). ChinaCache will die durch den Börsengang erzielten Erlöse (96,9 Mio. Dollar) dazu nutzen, um seine Marktanteile in China weiter auszubauen.

In erster Linie sollen die Mittel dazu eingesetzt werden, um die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zu verstärken. Auch mögliche Akquisitionen sollen erwogen werden, heißt es aus dem Unternehmen.

Nachdem ChinaCache bereits in Nordamerika (L.A.) mit einer Niederlassung präsent ist, gehen Marktbeobachter davon aus, dass ChinaCache auch in Europa seine Präsenz durch die Mittel aus dem Börsengang weiter ausbauen wird, nachdem das Unternehmen bereits mit ersten Knotenpunkten in Deutschland und England am Start ist.

Hintergrund sind die vielversprechenden Wachstumsaussichten des CDN-Marktes. Die Marktforscher aus dem Hause Global Industry Analysts rechnen mit einem stetigen Wachstum in den nächsten Jahren, wobei der Markt im Jahr 2015 ein Volumen von 4,7 Mrd. US-Dollar erreichen soll.

ChinaCache gewinnt Chinas führende TV-Sender als Kunden

Als Wachstumstreiber dürfte vor allem die Märkte Asiens allen voran China fungieren. China ist mit mehr als 420 Millionen Internet-Nutzern bereits der größte Internetmarkt der Welt, wobei Medienfirmen und Behörden zunehmend CDN-Services in Anspruch nehmen, um Kunden einen reibungslosen Internetservice zur Verfügung zu stellen.

Weitere wichtige Erfolge seiner Expansionsbemühungen konnte ChinaCache dann auch schon im November melden, als das Unternehmen mit Jiangsu Broadcasting Corp (JSTV) einen weiteren wichtigen Kunden für sein Serviceangebot gewinnen konnte. Zuvor hatte sich bereits mit der Shanghai Media Group eine der größten TV-Sender Chinas für CDN-Services von ChinaCache entschieden.

Man darf gespannt sein, ob es Unternehmen gelingt, neben bestehenden Kunden wie China Mobile und Alibaba auch führende Videoportale wie Youku.com und Tudou.com für sein Serviceangebot zu gewinnen…

Kurzportrait

Die im Jahre 1998 gegründete und in Beijing ansässige ChinaCache ist der marktführende Hosting- und Content-Delivery-Spezialist in China. Das Unternehmen bietet seit dem Jahr 2000 Content- und Application Delivery Services im Reich der Mitte an und war das erste Unternehmen, dass keine Telekom-Provider-Lizenz vom chinesischen Industrie- und Informationsministerium benötigte.

ChinaCache betreibt ein umfassendes Server- und Netzwerkknoten in China, um entsprechende Services für Internet-, Medien-, Gaming- und Telekomfirmen bereitzustellen. Zu den Kunden von ChinaCache zählen unter anderem lokale TV-Sender wie Jiangsu Broadcasting, als auch Microsoft China. Unter anderem stellt ChinaCache entsprechende CDN-Services für die Microsoft-Suchmaschine Bing in China bereit.

Um sein Web-Hosting- und CDN-Serviceangebot zu erweitern, bietet ChinaCache inzwischen auch Cloud Services an. Diese werden durch File-Transferservicedienste und Managed Internet Services ergänzt.

Im Jahr 2005 gründete ChinaChache mit ChinaCache Network Technology (ChinaCache Beijing) eine eigene PRC-Einheit. In 2007 schloss ChinaCache eine Partnerschaft mit RawFlow, um Peer-to-Peer Streaming-Services in China vermarkten. Zudem erhielt ChinaChace in 2007 31,5 Mio. Dollar Venture-Kapital von Intel Capital und Ignition Partners. Seit 2009 unterhält ChinaCache auch Operationen in Korea, wobei das Unternehmen inzwischen auch Netzwerknoten in London und Frankfurt in Betrieb genommen hat.

Zu den Technologiepartnern des Unternehmens zählen namhafte Technikfirmen wie Adobe System, die Compuware-Tochter Gomez, der Speicherspezialist NetApp und der Softwarekonzern Microsoft. Im Telekombereich kooperiert ChinaCache unter anderem mit China Mobile, China Unicom und der China Telecom.

Meldung gespeichert unter: ChinaCache International Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...