China Finance Online: Auch im zweiten Quartal rote Zahlen

Freitag, 21. August 2009 16:30
ChinaFinanceOnline.gif

PEKING (IT-Times) - Rote Zahlen und eine verhaltene Prognose veröffentliche der Online Finanz-Informationsdienst China Finance Online Co. Limited (Nasdaq: JRJC, WKN: A0DKUB) für das erste Quartal 2009. Heute folgten die Zahlen für das zweite Quartal und die sahen ähnlich aus.

So summierte sich der Umsatz in den Monaten vier bis sechs 2009 auf insgesamt 12,28 Mio. US-Dollar. Verglichen mit dem Vorjahresumsatz von 14,68 Mio. Dollar im Vorjahr ein Rückgang um 16 Prozent. Auch beim Ergebnis rutschte China Finance Online, wie bereits im ersten Quartal 2009 gegenüber dem Vorjahr, in die roten Zahlen. Hatte man im zweiten Quartal 2009 noch einen Nettogewinn von 4,56 Mio. Dollar verzeichnet, belief sich das Nettoergebnis nun auf minus 2,40 Mio. Dollar.

Ausschüttungsfähig sind vom Ergebnis minus 761.000 Dollar. Zum Vergleich: Im Vorjahresquartal hatte das ausschüttungsfähige Ergebnis noch bei plus 6,53 Mio. Dollar gelegen. Pro Aktie erwirtschafte China Finance Online im zweiten Quartal 2009 einen Verlust von 0,04 Dollar (verwässert) nach einem Gewinn von 0,28 Dollar pro Aktie (verwässert) im Vorjahresquartal.

Meldung gespeichert unter: China Finance Online Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...