Chartered Semiconductor: Umsatzrückgang und Verlust

Freitag, 23. Oktober 2009 12:28

MILPITAS (IT-Times) - Der Halbleiterhersteller Chartered Semiconductor Manufacturing Ltd. (Nasdaq: CHRT, WKN: A0RNLZ) präsentierte die Ergebnisse des dritten Quartals 2009. Während in diesem Zeitraum wieder ein Gewinn verbucht wurde, waren die Zahlen auf Neun-Monatssicht weiterhin rot.

So wurde im dritten Quartal 2009 ein Umsatz von 415,22 Mio. US-Dollar erzielt, im Vorjahreszeitraum waren es 463,64 Mio. Dollar. Der Bruttogewinn summierte sich auf 87,97 Mio. Dollar (2008: 65,58 Mio. Dollar). Hinsichtlich des Nettoergebnisses gelang Chartered Semiconductor allerdings der Weg aus den roten Zahlen: Dank plus 2,66 Mio. Dollar in 2009 lag dieses nun über dem Vorjahresergebnis von minus 24,37 Mio. Dollar. Je Aktie wurde so ein Wert von minus einem Cent ausgewiesen (Vorjahr: minus sieben Cent).

In den ersten neun Monaten 2009 summierte sich der Umsatz auf eine Mrd. Dollar und sank damit im Vergleich zum Vorjahresergebnis von 1,30 Mrd. Dollar. Das Bruttoergebnis konnte ebenfalls mit 91,42 Mio. Dollar nicht an die Performance aus dem Jahr 2008 mit 200,03 Mio. Dollar anknüpfen. Nachsteuerlich wurde minus 153,07 Mio. Dollar als Ergebnis gemeldet, was in einem Ergebnis von minus 22 Cent je Aktie resultierte. In 2008 lagen diese Werte bei plus 21,43 Mio. Dollar bzw. bei vier Cent je Anteilschein.

Meldung gespeichert unter: Chartered Semiconductor Manufacturing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...