BSkyB verliert im Bieterwettstreit um Champions League-Rechte

Bezahlfernsehen

Montag, 11. November 2013 16:12
BskyB Logo

LONDON (IT-Times) - Nach einem rasanten Start ins Fiskaljahr 2013/2014 mit massiven Kundenwachstum und der Bekanntgabe einer Kooperation mit Twitter erhält BSkyB nun einen Dämpfer. Der britische Pay-TV-Anbieter unterlag im Bieterstreit um die Champions League gegen die BT Group.

Die UEFA hat am heutigen Montag bekanntgegeben, dass die Ausstrahlungsrechte der Champions League für die Spielzeiten 2015/2016 bis 2017/2018 an den Telekommunikationsnetzbetreiber und Rivalen der BSkyB, die BT Group, gehen. Damit hat die BSkyB einen Schlag im Wettstreit um den britischen Premium-TV-Markt erhalten. Während der Anbieter von Pay-TV via Kabel und Satellit, Festnetztelefonie und Breitband-Internet, im ersten Fiskalquartal 642.000 neue Kunden von seinem HD-TV-Angebot überzeugen konnte, steigt die BT Group gerade erst in den Markt ein. Mit der Sicherung der Ausstrahlungsrechte an der Champions League verschaffe sich BT nun aber eine komfortable Ausgangsposition.

Meldung gespeichert unter: British Sky Broadcasting Group (BSkyB)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...