BskyB: Höhere Marketingausgaben versalzen Ergebnis

Bezahlfernsehen

Donnerstag, 30. Januar 2014 12:47
BskyB Logo

LONDON (IT-Times) - Wieder einmal konnte die BskyB den Umsatz steigern. Die Margen hat der britische Pay-TV-Anbieter jedoch immer noch nicht im Griff.

So veröffentlichte der in Hand von Rupert Murdoch befindliche Konzern am heutigen Donnerstag die Ergebnisse für das erste Halbjahr des Fiskaljahres 2014. Der Umsatz legte erneut zu und verbuchte ein Wachstum um 6,3 Prozent auf 3,46 Mrd. Pfund Sterling. Das operative Ergebnis (EBIT) gab jedoch um 16,8 Prozent auf einen Wert von 565 Mio. Pfund nach. Somit wurde pro Aktie ein Nettoergebnis von 0,26 Pfund erwirtschaftet, was im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 einem Rückgang um 11,8 Prozent entspricht. Der operative Cash-Flow sank indes um zwölf Prozent auf 645 Mio. Pfund.

Meldung gespeichert unter: British Sky Broadcasting Group (BSkyB)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...