AT&T ganz oben auf NTTs Einkaufszettel

Freitag, 24. November 2000 16:53

NTT DoCoMo Inc. (Tokio, TSE: 9437, WKN: 916541) Der japanische Mobilfunkgigant NTT DoCoMo scheint Nägel mit Köpfen zu machen. Nachdem es bereits am Mittwoch geheißen hatte, das Unternehmen plane bei AT&T Wireless, der Mobilfunktochter von AT&T einzusteigen, wurde am Freitag bekannt, dass vermutlich in der kommenden Woche endgültig über eine Minderheitsbeteiligung entschieden werde.

Offen ist nur noch die Höhe des Anteils, den NTT an AT&T erwerben wird. Nachdem das Unternehmen bereits früher bekannt gegeben hatte, bis zu 10 Mrd. USD für Auslandsbeteiligungen auszugeben, darf davon ausgegangen werden, dass die Japaner mit 15 - 20 Prozent bei den Amerikanern einsteigen werden.

NTT streckt schon seit längerem seine Fühler in Richtung USA aus. Der Versuch, bei VoiceStream einzusteigen, ist in diesem Jahr bereits fehlgeschlagen. Ein Einstieg bei AT&T macht insofern Sinn, als sowohl da japanische als auch das amerikanische Unternehmen in engem Kontakt zu AOL, dem weltweit größten Internet-Provider stehen. AOL arbeitet mit AT&T zusammen, um gemeinsam mobile Internetdienste anzubieten. Mit NTT tauscht AOL die Services, so dass die Dienste jeden Unternehmens dem anderen zur Verfügung stehen und angeboten werden.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...