AOL überholt Google bei Videowerbeanzeigen

Online-Videowerbung

Montag, 21. Oktober 2013 15:54
AOL_newlogo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Die Übernahme von Adap.tv hat dem Internet-Portal AOL bereits geholfen. Ende der Vorwoche veröffentlichten die Marktforscher aus dem Hause comScore einen Bericht, wonach AOL im Monat September in den USA mehr als 3,7 Milliarden Online-Videowerbeanzeigen ausgeliefert hat.

Damit ist AOL an den bisherigen Platzhirschen Google vorbeigezogen. Der Suchmaschinenmarktführer lieferte im September nach comScore-Angaben 3,2 Milliarden Videowerbeanzeigen in den USA aus und musste sich damit AOL (NYSE: AOL, WKN: A0YECX) geschlagen geben. AOL konnte mit seinen Videowerbeformaten nahezu 50 Prozent der gesamten US-Einwohner erreichen, während Google etwas mehr als 36 Prozent der US-Bevölkerung ansprach. Geholfen hat AOL dabei der Online-Videowerbespezialist Adap.tv. AOL hatte die Übernahme im Vormonat für 405 Mio. US-Dollar bekannt gegeben. Dadurch war AOL in der Lage sein eigenes Online-Videowerbegeschäft mit der Vermarktungsplattform von Adap.tv zusammenzulegen.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...