AOL kann Verluste verringern - Umsatz weiter rückläufig

Dienstag, 9. August 2011 15:09
AOL1.gif

NEW YORK (IT-Times) - Das amerikanische Internet-Portal AOL hat im vergangenen zweiten Quartal 2011 zwar seinen Verlust weiter reduzieren können, der Umsatz entwickelte sich trotz höherer Werbeerlöse aber weiterhin rückläufig.

Für das vergangene Juniquartal meldet AOL einen Umsatzrückgang um 8,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 542,2 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 592,2 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Die Einnahmen aus dem Internet-Zugangsgeschäft gingen um 23 Prozent auf 201,3 Mio. US-Dollar zurück, nachdem das Unternehmen weiter Kunden verlor. Das Werbegeschäft zog dagegen um fünf Prozent auf 319 Mio. Dollar an, nachdem AOL (NYSE: AOL, WKN: A0YECX) zuvor die Newsplattform Huffington Post übernommen hatte.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...