Adlink Media leidet unter Werbekrise - Prognose angepasst

Mittwoch, 12. August 2009 11:42
Sedo Holding

MONTABAUR (IT-Times) - Das Online-Marketing-Unternehmen Adlink Internet Media AG (WKN: 549015) hatte im ersten Halbjahr 2009 mit den Auswirkungen der derzeitigen Krise zu kämpfen. Diese schlugen sich auch auf die heute präsentierten Ergebnisse nieder. 

Für das zweite Quartal 2009 meldete Adlink Media einen Umsatzrückgang um 11,6 Prozent auf 50,1 Mio. Euro. Das EBITDA wurde mit 2,3 Mio. Euro angegeben (Vorjahr: 4,7 Mio. Euro). Dies entspricht einem Ergebnis vor Steuern von 1,3 Mio. Euro nach 3,9 Mio. Euro im zweiten Quartal 2008. Entsprechend sank auch der nachsteuerliche Gewinn von 2,4 Mio. auf 0,6 Mio. Euro.

Der Umsatz verringerte sich gegenüber dem ersten Halbjahr 2008 von 113,8 Mio. Euro auf 102,1 Mio. Euro.  Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ging das Ergebnis um 47 Prozent von zehn Mio. auf 5,3 Mio. Euro zurück. Adlink Media meldete ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 3,2 Mio. Euro (Vorjahr: 7,9 Mio. Euro). Das Konzernergebnis wurde mit 1,4 Mio. Euro angegeben, im Vorjahr hatte Adlink Media noch fünf Mio. Euro ausgewiesen. 

Meldung gespeichert unter: Sedo Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...