United Internet: Der Grund, warum der Aktienkurs des Mobilfunk- und Internet Service Providers einbricht

Mobilfunk- und Internet Service Provider

Donnerstag, 22. März 2018 11:24

Steigende Zuschüsse bei Smartphones könnten eine neue Runde im Preiskampf um Mobilfunkverträge einleiten

United Internet

MONTABAUR (IT-Times) - Die United Internet AG hat die Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2017 veröffentlicht und konnte den Umsatz weiter erhöhen.

Der Internet- und Mobilfunk Service Provider konnte im Geschäftsjahr 2017 gegenüber dem Vorjahr den Umsatz um 10,5 Prozent auf knapp 4,21 Mrd. Euro steigern. Die ursprüngliche Prognose wurde damit getroffen.

Um 17,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr wuchs indes das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) Geschäftsjahr 2017 auf nunmehr 979,6 Mio. Euro. Damit wurde die Prognose nur am unteren Ende der Spanne erreicht.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich beim deutschen Service Provider unterdessen im gleichen Zeitraum gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 9,8 Prozent auf 705,9 Mio. Euro.

Das Jahr 2017 war gekennzeichnet durch die Beteiligung von Warburg Pincus am Geschäftsbereich Business Applications (Februar 2017), die Akquisitionen von Strato (April 2017) und ProfitBricks (August 2017) sowie der Fusion mit Drillisch im September 2017.

Zudem veräußerte die United Internet AG im Geschäftsjahr 2017 die Tochtergesellschaft affilinet GmbH an die Awin AG gegen eine 20-prozentige Beteiligung an Awin.

Für die am 24. Mai 2018 stattfindende Hauptversammlung schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der United Internet AG eine Dividende je Aktie in Höhe von 0,8 Euro vor (Vorjahr: 0,85 Euro).

Meldung gespeichert unter: Mobilfunk Service Provider (Mobilfunkanbieter), United Internet, Hintergrundberichte, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...