United Internet: Der Grund, warum der Aktienkurs des Mobilfunk- und Internet Service Providers einbricht

Mobilfunk- und Internet Service Provider

Donnerstag, 22. März 2018 11:24

Für das laufende Geschäftsjahr 2018 wird nun bei der United Internet AG mit einem Umsatz (IFRS 15) von 5,2 Mrd. Euro (Vorjahr: 4,21 Mrd. Euro) und einem EBITDA in Höhe von 1,2 Mrd. Euro (Vorjahr: 980 Mio. Euro) gerechnet.

Enthalten ist in der EBITDA-Prognose allerdings auch ein positiver Effekt in Höhe von rund 300 Mio. Euro aus der Änderung der Bilanzierungsregeln auf den IFRS 15 Standard.

Das für 2018 angepeilte EBITDA verschreckte somit die Marktteilnehmer und der Aktienkurs der United Internet AG geriet heute bei sehr hohem Handelsvolumen stark unter Druck, der Kurs verlor zeitweise mehr als acht Prozent.

Die Ankündigung von United Internet, zusätzlich 300 Mio. Euro in die Rabattierung von Smartphones zu stecken, schürt die Ängste vor einem noch härter werdenden Wettbewerb bei Mobilfunkverträgen in Deutschland.

Im Vorteil sind klar die Netzbetreiber Deutsche Telekom AG, Vodafone Goup plc. und Telefonica Deutschland Holding AG (EPlus und O2). Die Carrier haben eigene Netzinfrastrukturen, während United Internet die Kapazitäten bei den selbigen einkaufen muss (Wholesale).

Der Mobilfunk und Internet Service Provider United Internet erwartet nach der Konsolidierung für 2018 einen Anstieg der DSL- und Mobile-Internet-Verträge um rund 1,2 Millionen. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema United Internet, Hintergrundberichte und/oder Mobilfunk Service Provider (Mobilfunkanbieter) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mobilfunk Service Provider (Mobilfunkanbieter), United Internet, Hintergrundberichte, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...