XM Satellite Radio: Verluste sinken

Mittwoch, 23. Juli 2008 10:00
XM-Satellite_radio-Logo.jpg

WASHINGTON - Der Satelliten-Radionetzbetreiber XM Satellite Radio Holdings (Nasdaq: XMSR, WKN: 928258) kann seine Umsätze infolge eines weiteren Kundenzulaufs weiter steigern und damit seine Verluste weiter senken.

Für das vergangene zweite Quartal 2008 meldet das Unternehmen einen Umsatzsprung auf 318 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 277,3 Mio. US-Dollar im Jahr zuvor. Der Nettoverlust summierte sich dabei auf 119,6 Mio. US-Dollar oder 38 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Minus von 175,7 Mio. Dollar oder 57 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Analysten hatten zuvor zwar mit Einnahmen von 323,2 Mio. Dollar, aber mit einem höheren Nettoverlust von 41 US-Cent je Aktie kalkuliert. Der operative Verlust summierte sich sogar nur auf 37 Mio. Dollar, nach einem operativen Minus von 47 US-Cent je Anteil im Jahr vorher, so das Unternehmen.

Meldung gespeichert unter: Sirius XM Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...