Wistron im Recycling Fieber

Auftragsproduktion

Montag, 27. August 2012 16:04
Wistron

TAIPEI (IT-Times) - Wistron hat das Recycling von alten PCs begonnen. Das Unternehmen setzt zudem auf After-Sale Services.

In 2013 erwartet Wistron, rund 4.000 Tonnen von Ausschuss-PCs pro Monat wieder zu verwerten. Dieses Geschäft soll dann ab dem zweiten Quartal 2013 profitabel werden, so Chairman und CEO Simon Lin. Ferner sei Wistron in After-Sale Services in 15 Ländern eingestiegen. Dieser Bereich soll in 2014 einen Umsatz von 100 Mio. US-Dollar verzeichnen, wie der Online-Branchendienst DigiTimes berichtet. Im zweiten Quartal 2012 erzielte Wistron 65 Prozent der Umsätze mit Notebooks, neun Prozent mit Desktops, fünf Prozent mit Monitoren und vier Prozent mit LCD TVs sowie drei Prozent mit Tablet PCs.

Meldung gespeichert unter: Wistron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...